Fangzeiten für Zander

naja jetzt mal ehrlich – Dir pauschale Fangzeiten für Zander zu nennen, wäre wohl zu einfach gedacht!

Nach meiner Meinung sind die Fangzeiten für Zander abhängig von der Jahreszeit, dem Fischbestand und vor allem vom Gewässer selbst.

Anhaltspunkte für die Fanzeiten

Es gibt ein paar Anhaltspunkte nach denen man sich dennoch ein wenig richten kann.

Ein aus meiner Erfahrung perfekter Zeitpunkt ist auf jeden Fall kurz nach Sonnenaufgang – so ein schönes Frühstück lassen sich die stachligen Kollegen meist nicht entgehen. 

Genauso ist es ratsam die letzte halbe Stunde vor Sonnenuntergang auszurücken – hier sind die Glasaugen meist nochmals richtig aktiv – vor allem im Flachwasser! Nicht vergessen - auch nach Sonnenuntergang fressen die Jungs noch munter weiter ... 

Schleppfischen durch die Nacht macht meiner Erfahrung nach an manchen Gewässern durchaus Sinn - einfach mal probieren - es gibt Gewässer an denen man manche Sternstunden damit erleben kann!

Wichtig ist: Fangzeiten unbedingt notieren

Das wichtigste vergessen die meisten Angler von uns - wenn ihr erfolgreich wart, notiert Euch einfach mal den Ort, Zeit und das Datum. Der Köder, seine Länge und Farbe. Mit der Zeit ergibt sich dadurch für Dich der optimale Fangkalender. Wer sich die Mühe machen möchte, der kann sich zusätzlich auch noch mit Mondphase und Luftdruck beschäftigen ... auch der Wasserstand an den Flüssen ist ein nicht ganz unerheblicher Punkt (steigendes oder fallendes Wasser). Naja, legt einfach mal los und notiert ein paar Eckdaten.

CTA (Opt-in)

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

© 2017 Cleanissimo
Powered by Chimpify